04.10.2014
Öhringen

Werke von Johann Sebastian Bach, Carl Philipp Emanuel Bach und Charles-Marie Widor

04.10.2014
Heilbronn
Italienische und deutsche Barockmusik von Rosenmüller, Bach, Schütz, Bernardi u.a.

Das Ensemble Consonare gestaltet zusammen mit der Mezzosopranistin Christine Müller,  Tübingen, die Stunde der Kirchenmusik am Samstag, 4. Oktober 2014 in der Heilbronner Kilianskirche. Das Ensemble, welches von Bezirkskantor Andreas Gräsle aus Ditzingen gegründet wurde, spielt auf alten Instrumenten Musik des Früh- und Hochbarock, aus einer Zeit also, in der es erstmals öffentlich erlaubt und möglich war, Ausdruck und Gefühle gewissermaßen „auf die Bühne“ zu bringen. Was für heutige Ohren eher normal klingt, war damals im 17. Jh. hochgradig revolutionär. Seien Sie eingeladen zu einer Kirchenmusikstunde unter dem Titel „Das ist meine Freude“ mit Geistlichen Konzerten und Kantaten von Heinrich Schütz („Meine Seele erhebt den Herren“), Benedetto Marcello (Psalm 17), Johann Sebastian Bach („Bekennen will ich seinen Namen“) und Johann Rosenmüller („Das ist meine Freude“) sowie Sonaten von Johann Heinrich Schmelzer und Steffano Bernardi. 

DIE  67. HEILBRONNER KIRCHENMUSIKTAGE:

vom 4.Oktober - 6. Dezember 2014: Samstags um 18 Uhr
Die Heilbronner Kirchenmusiktage finden dieses Jahr zum 67. Mal im Herbst samstags in der Kilianskirche um 18 Uhr statt. In der Zeit vom 4.Oktober - 6. Dezember gastieren wöchentlich in den Stunden der Kirchenmusik renommierte, teilweise international bekannte Ensembles bei freiem Eintritt. 
Am Samstag, 4. Oktober eröffnet das Ensemble Consonare Stuttgart mit dem Programm „Das ist meine Freude“ mit Instrumentalwerken auf Barockinstrumenten und der Tübingerin Christine Müller (Sopran) die traditionsreiche Reihe: Es erklingt Alte Musik von Bach, Schütz u.a. mit Andreas Gräsle (Orgel/Cembalo), Isabelle Farr  & Martina Risch (Barockvioline) und Céline Papion (Barockcello).
Die Kirchenmusiktage präsentieren in den zwei weiteren Stunden der Kirchenmusik mit hörenswerter Chormusik: Am Samstag, 18. Oktober, mit der wohl eindrucksvollsten Komposition des 19. Jahrhunderts, der Messa da Requiem von Verdi in einem Konzert des Süddeutschen Ärztechors & -orchesters unter der Leitung von Marius Popp mit namhaften Solisten. Die Region freut sich besonders, dass am 1. November der Landesjugendchor Baden-Württemberg mit Marius Mack aus Freiburg an der Orgel mit seinem Leiter Michael Alber in Heilbronn gastiert (Werke von Schütz, Schein, Brahms, Rheinberger & Nystedt). 
Der November bringt die Fortsetzung der beliebten Kinderkonzerte in der Kilianskirche; mit Bachs h-Moll-Messe für Kinder am 15. November, einen Tag vor der oratorischen Aufführung vom Vokalensemble Heilbronn gemeinsam mit Solisten, dem Karlsruher Barockorchester und Sprecher. Es schließt sich eine wunderbare Chor-Stunde der Kirchenmusik an: der Leipziger Kammerchor Josquin des Préz unter der Leitung von Ludwig Böhme läßt am 23. November Werke der Thomaskantoren bis Bach erklingen: des Préz, Calvisius, Schein, Schelle, Kuhnau, Bach u.a..
Zum Ende des Kirchenjahres, am 29. November, singt der Heinrich-Schütz-Chor Heilbronn zusammen mit dem Bläserensemble Salaputia Brass Connection (Leitung: Felix Baur) J. S. Bach (Auszüge aus dem Weihnachtsoratorium), Roger Harvey (Festive Cheer), Johnny Marks, Andreas Benz u.a. zur Einstimmung auf den ersten Advent. 
Mit dem letzte Konzert der Reihe erklingt pünktlich zum 6. Dezember die Nikolaus-Kantate Op.42 (1948) von Benjamin Britten mit dem Bach-Chor der Kilianskirche Heilbronn, dem Jugendkammerorchester der Musikschule unter der Leitung von Dan Talpan und dem renommierten Klavierduo Yukiko Naito und Prof. Markus Stange am Flügel.
Aktuelle Informationen unter http://www.kirchenmusik-heilbronn.de. Beginn der Stunden der Kirchenmusik ist jeweils um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden werden zur Kostendeckung erbeten!
04.10.2014
Nürtingen

Eröffnung der X. Nürtinger Orgeltage

Zum 10. Geburtstag der Nürtinger Goll-Orgel erklingen Widors Messe op. 36 in einer Fassung für zwei Chöre, Orgel und Harmonium und Teile der 5. Orgelsinfonie sowie Werke für Männerchor und Orgel von Liszt, Pärt und Poulenc.

11.10.2014
Werke von Claudio Monteverdi, Tilman Susato,
Johann Sebastian Bach, Richard Wagner u. a.
Leitung: Hans Holzwarth
12.10.2014
Ellwangen

Das Konzert kann leider nicht stattfinden, da das Ensemble abgesagt hat und kein Ersatz gefunden werden konnte.

Trio Armonia
Norma Lukoschek - Flöte
Stephan Reißer - Saxophon/Klarinette
Hans-Roland Schneider - Gitarre
www.stefan-reisser.de

12.10.2014
Nagold

KMD Michael Bender (Ravensburg)

12.10.2014
Waiblingen

Der Chor
des Christophorus-Musikgymnasiums Altensteig zählt 60 Mitglieder im Alter von
15 bis 19 Jahren, die neben der Chorprobenarbeit auch durch Einzelstimmbildung
gefördert werden. Der Chor verfügt über ein weit gespanntes Repertoire an A-cappella-Chormusik,
er gibt jährlich 30 bis 40 Konzerte im In - und Ausland.

Auf dem Programm
stehen Werke von Schütz,
Mendelssohn-Bartholdy, Britten, Pärt und Gjeilo, die Leitung hat Michael
Nonnenmann.

Karten zu 12 € (Mittelschiff, erm. 8€) und 8€ (Seitenschiffe und –
emporen, erm. 4€) gibt es an der Abendkasse.



12.10.2014
Heilbronn
Ein Konzert für Blechbläser mit Werken zum Abend und zu der Nacht.
18.10.2014
Heilbronn

Süddeutscher Ärztechor & Süddeutsches Ärzteorchester

- ein Konzert im Rahmen der 67. Heilbronner Kirchenmusiktage

19.10.2014
Öhringen
Mit dem Konzert, das nicht nur von Kindern, sondern auch von Jugendlichen und Eltern mitgestaltet wird, feiern die Kinder/Jugendchöre ihr 20-jähriges Bestehen. Zu diesem Ereignis sind übrigens nicht nur Kinder, sondern Alle, v.a. auch ehemalige Kinderchor-Kinder und Freundeskreismitglieder eingeladen! Auf dem Programm stehen Highlights der letzten Jahre und wie immer sollen auch die Besucher miteinbezogen werden.

Im Anschluss an das Konzert sind alle zu einem kleinen Stehempfang eingeladen

19.10.2014
Birkenfeld-Gräfenhausen



                   Goldberg-Variationen

J.S.Bach schrieb die "Aria mit Verschiedenen Veränderungen" BWV 988 (so ihr eigentlicher Name) 1742 für seinen 14-jährigen Schüler Johann Gottlieb Goldberg. Dieser wohl hochbegabte junge Cembalist stand in Diensten des russischen Gesandten in Dresden, Graf Keyserlingk. Das Werke erklang zur Unterhaltung des Grafen während seiner nächtlichen Schlaflosigkeit.

Die Goldberg-Variationen" zeigen J.S Bach als späten Meister im umgang mit der Kompositionsform des Kanons und der barocken Tanzsätze.

19.10.2014
Tübingen

Max Bruch (1838 -1920)
3. Suite für Orchester und Orgel op. 88b
„Kol nidrei“ – Adagio nach Hebräischen
Melodien für Cello und Orchester op. 47

„Messesätze“ für 2 Soprane, Doppelchor, Orgel und Orchester op. 35

25.10.2014
Esslingen
„Laudate nomen Domini“
Chormusik von Orlando di Lasso,
Ruth Watson Henderson, Knut Nystedt u.a.
Rainer Maria Rückschloß, Orgel
Leitung: Hanna Schüssler
26.10.2014
Neuenbürg



LITERARISCHE MATINÉE



In der literarischen Matinée im Anschluss an den Gottesdienst liest Autor Dietrich Wagner, gebürtig aus Eisenhüttenstadt und jetzt als Psychologe in Pforzheim tätig, aus seinem Buch "Der Zugezogenenstammtisch".

In heiter-besinnlichen Episoden werden darin die Erfahrungen eines Ostdeutschen nach der Übersiedelung nach Baden-Württemberg erzählt.

Für das musikalische Rahmenprogramm sorgen Michael Pietsch/Trompete und Bernhard Müller/Orgel mit einem Allegro von Albinoni und 2 Jazzbearbeitungen


28.10.2014
Neuhausen
01.11.2014
Nagold

Benefizkonzerte für ein aktuelles Projekt

Dr. Waltraud Götz

KMD Eva-Magdalena und KMD Peter Ammer

Orgelschüler

16.00: Stadtkirche

16.45: Ev.-meth. Friedenskirche

17.30: St. Peter und Paul

18.15: Remigiuskirche

01.11.2014
Heilbronn

Werke von Schütz, Schein, Brahms, Rheinberger & Nystedt

Schon seit 1979 haben junge, besonders begabte Sängerinnen und Sänger in Baden-Württemberg die Möglichkeit, neben ihren Tätigkeiten in anderen Chören im Landesjugendchor Baden-Württemberg herausragende musikalische Arbeit zu erleben. In konzentrierter einwöchiger Projektarbeit wird mit einem bekannten Dirigenten auf professionellem Niveau ein Konzertprogramm einstudiert, das dann in mehreren Abschlusskonzerten im ganzen Landesgebiet zu Gehör gebracht wird.

Der Chor ist eine Fördermaßnahme des Landes Baden-Württemberg, Träger ist der Landesmusikrat. Die immer etwa 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind in der Regel zwischen 15 und 25 Jahren alt.

Die Jugendlichen treffen sich zweimal im Jahr, normaler Weise in den Pfingst- und den Herbstferien. Neben oratorischen Werken und konzertanten Opernaufführungen hat sich der Chor besonders mit anspruchsvoller weltlicher und geistlicher a-cappella Literatur beschäftigt.

Künstlerischer Leiter ist Dan-Olof Stenlund (Malmö, Schweden), organisatorischer Leiter Daniel Roos (Freiburg). Zuvor arbeiteten insbesondere H. Rilling und W. Gönnenwein mit dem Ensemble. Gastdirigenten wie Frieder Bernius (Stuttgart), Martin Schmidt (Karlsruhe) oder Wilhelm Keitel (Stuttgart) bereichern die musikalische Arbeit.

Rundfunk-, CD- und Fernsehaufnahmen sowie Tourneen im In- und Ausland – Skandinavien (1989), Ungarn (1991), Rußland (1992), Polen (1992), Ungarn (1993), Finnland/Schweden (1998), Schweden (2003) – ergänzen die regelmäßigen Konzerte in Baden-Württemberg.